kai 'oswald' seidler (blog)
12. November

AirPort Express: Ticks auf dem optischen Ausgang

12. November 2011, 13:26 Uhr, Musik

Seit Firmware-Version 7.5.2 höre ich ein leichtes Knistern auf dem optischen Ausgang vom APE: kleine, einzelne Ticks alle paar Sekunden. Hatte gehofft, das heutige Firmware-Update auf 7.6 würde dieses Problem beheben. Leider nicht.

Einzige Lösung bisher: bei der 7.4.2 bleiben.

19. Februar

XAMPP@CeBIT: Unsere e-Tickets sind verfügbar!

19. February 2011, 20:03 Uhr, Apache Friends, Unterwegs

Seit gestern haben wir endlich Zugriff auf unser CeBIT e-Ticket Kontingent und haben angefangen dieses großzügig intern zu verteilen. Die große Ankündigung über Website, Newsletter, Twitter und Facebook steht noch aus und wird es auch erst nächste Woche geben: Wir warten immer noch auf den Eintrag im CeBIT-Online-Katalog.

Wer aber jetzt schon Interesse an einem der saucoolen “We are XAMPP!” CeBIT-Tickets verspürt, der kann sich auch gerne vorab per E-Mail oder unten via Kommentar bei mir melden.

67101209431604 71544e4f

Zur Erinnerung: Wir sind Teil der CeBIT Open Source Project Lounge, in Halle 2 auf dem Stand F44.

Live long and prosper!

17. Februar

XAMPP@CeBIT: Die Aufkleber sind angekommen

17. February 2011, 13:03 Uhr, Apache Friends, Unterwegs

Endlich sind auch noch die XAMPP-Aufkleber angekommen. Jetzt fehlen uns nur noch 15 Exemplare von XAMPP Kompakt (die werden wir dann am Stand verlosen, weiß aber noch keiner) und der Zugang zum CeBIT-Online-System, damit wir dann dort auch gefunden werden.

DSC01731

PS: Geht eigentlich auch irgendwer zu der CeBIT-Eröffnungsfeier am Abend vorher?

10. Februar

XAMPP@CeBIT: Vorbereitungen auf hohen Touren

10. February 2011, 16:39 Uhr, Apache Friends, Unterwegs

CebitJetzt sind es nicht mal mehr drei Wochen bis zum Start der CeBIT. Genau noch 18 Tage. Visitenkarten und Badges sind gedruckt. T-Shirts sind zum großen Teil fertig. Giveaways: XAMPP-Buttons sind fertig, XAMPP-Aufkleber sind noch in der Mache.

Vorgestern hat die Deutsche Messe AG auch die erste Pressemitteilung veröffentlicht, in der XAMPP als Teil der CeBIT Open Source Project Lounge erwähnt wird. In den offiziellen Ausstellerkatalog haben wir es leider noch nicht geschafft – aber das sollte bald passieren. Und wenn das passiert ist, kann ich auch endlich unseren CeBIT-Stand auf Apache Friends offiziell ankündigen.

Inhaltlich wird der CeBIT Open-Source-Bereich von der Linux New Media AG betreut und so bekam ich die Möglichkeit in einem Interview mit dem Linux-Magazin noch mal darzustellen, was XAMPP überhaupt ist, woher es kommt und wozu es eigentlich gut ist.

DSC01605

Normalerweise bin ich ja die alleinige Rampensau bei XAMPP und ziehe oft einsam in den Marketingkampf. Die Ursache dafür liegt eigentlich nur bei den potentiell hohen Reisekosten: Da wir mit XAMPP in der Regel nur auf ausländischen Konferenzen vertreten sind, müssen wir einfach die damit verbunden Reisekosten niedrig halten. Also kann es nur einen geben…

Aber Hannover liegt ja direkt vor der Tür und so können wir endlich auch mal in großer Besetzung auftreten.

Auf der CeBIT sind also mit dabei: Benny Stein (Forum-Moderator und Test-Gott), Kay Vogelgesang (XAMPP-Mastermind und Windows-Experte), Christian Speich (Forum-Moderator und Mac-Experte) und meinereiner. Christian wird an den letzten beiden Tagen, Freitag und Samstag, mit dabei sein. Benny, Kay und ich werden den gesamten Zeitraum vor Ort sein. So sagt es zumindest die momentane Planung.

DSC01715 blog

Und wer auch einen von diesen tollen XAMPP-Buttons haben möchte, der schaue doch einfach mal auf der CeBIT bei uns vorbei: CeBIT Open Source Project Lounge, Halle 2, Stand F44, vom 1. bis zum 5. März 2011 in Hannover, der Perle Niedersachsens.

5. Februar

Amazon Memo, ach Menno

5. February 2011, 22:26 Uhr, Internet

Als du mir vorgeschlagen hast, ein paar Camel Active Herrenstiefel würden doch das Kinderspielzeug pädagogisch wertvoll ersetzen, habe ich dir noch vertraut.

Schuh

Aber als du aus dem eleganten Korkenzieher ein rubustes Springmesser (“Gutes Messer habe es mit in den Wald und kann nur gutes berichten.”) machen wolltest, da hört meine Technikoffenheit doch schlagartig auf.

Korkenzieher

Aber was bedeuten denn schon Dinge.

14. November

Eine kleine Homestory

14. November 2010, 16:26 Uhr, Berlin

Ich werde ja oft gefragt: Mensch, Oswald, wie sieht es eigentlich bei Dir zuhause aus? Wo arbeitest Du da und wie verbringst Du diese ganze Zeit vor dem Computer? Ich antworte dann meist, dass ich gar kein Zuhause habe und normalerweise in einem Autobus freien WLANs folge, um so DSL- und Miet-Kosten zu sparen.

Stimmt aber nicht. Ist komplett gelogen.

Die Wahrheit sieht so aus:

DSC01265.jpg

Die Computerbücher hab ich nicht wirklich alle gelesen, sondern dienen größtenteils zum Nachschlagen. Man kann sich ja nicht alles merken. Und da man auch nicht alles lesen kann, gibt es noch eine Sektion mit den ungelesenen Büchern – meine bibliophile Aufgabenlisten sozusagen.

Etwas weiter runter findet man die realweltliche Todoliste: alle Post und Dokumente, die auf Erledigung warten, landen in der Todos-Ebene. Mit der Roomba Remote starte ich den Roomba von Zeit zu Zeit und lasse ihn die lästige Saugarbeit erledigen. Das Zeichentablett benötige ich, um lustige, pinke Pfeile in Bilder zu malen.

Und über allem wacht Yoda und passt auf, dass ich nicht der Dunklen Seite erlege.

25. Oktober

Petition

25. October 2010, 12:12 Uhr, Allerlei

Wikipedia weiß:

Als Petitionsrecht wird das Recht bezeichnet, eine Eingabe an alle Stellen und Ämter zu richten, angehört zu werden und in der Folge keinerlei Benachteiligungen befürchten zu müssen.

Vorschlag:

Als Petitionsrecht wird das Recht bezeichnet, eine Eingabe an alle Stellen und Ämter zu richten, angehört zu werden und in der Folge keinerlei Beachtung befürchten zu müssen.

4. Mai

Darth Vader, Yoda und ein junger R2D2 an meiner Wand

4. May 2010, 09:47 Uhr, Allerlei, Filme

BeatUpCreations hat’s gemacht, Nerdcore hat darüber geschrieben, und ich hab zugeschlagen.

Nun schmücken sie hier meine Homeofficewand und immer wenn ich am Rechner sitze, dann schmeicheln diese Star Wars-Generationen meine Augenwinkel:

vintagestarwars.jpg

Großes Kino in den eigenen vier Wänden! Ohne 3D!

Passend dazu auch gleich noch einmal Eddie Izzards großartiges »Death Star Canteen«:

Death by tray shall it be!

29. April

Geistiges Eigentum in Apples iBooks

29. April 2010, 20:02 Uhr, Verbraucherschutz

Geistiges Eigentum ist schützenswert – keine Frage. Wenn Filme oder Musik im Internet raubkopiert werden, dann ist das nicht richtig. Auf der anderen Seite nerven die endlosen Warnungen vor Raubkopierereien auf DVDs und die meist nicht wirklich funktionierenden DRM-Maßnahmen auf Computersystemen. Beide Seiten bekleckern sich in diesem Krampf nicht mit Ruhm.

Die Printbranche macht sich mit ihren Angriffen gegen Google Books oder Google News lächerlich und verkennt – wie zuvor die Musik- und Filmindustrie – die Möglichkeiten digitale Medien angemessen zu nutzen.

Um an die begehrten digitalen Rechte zu kommen, musste nun auch Apple den analogen Kulturhütern gefällig sein: Vergleicht man das Kontextmenü eines DRM-geschützten Buchs mit dem eines freien Buchs, dann fällt ein winziger Unterschied sofort ins Auge.

Ein DRM-geschütztes Bezahl-Buch in iBooks:

pooh.jpg

Ein freies und kostenloses Buch in der gleichen Software:

ulysses.jpg

Nicht mal ein einziges Wort darf in der geschützten Variante kopiert werden! Wie armselig ist das denn? Es muss ja nicht gleich erlaubt sein ein ganzes Buch zu kopieren, keine Frage. Aber doch wenigstens einen einzelnen Absatz um hier und da auch mal etwas zitieren zu können. Aber nicht mal ein einzelnes Wort? Wie viel Angst müssen die Verlage eigentlich haben?

Da gehen sie hin, die Vorteile von E-Books – gebrochen im DRM-Sumpf.

12. März

Spiegel oder war es Bunte, Gala?

12. March 2010, 10:17 Uhr, Verbraucherschutz

Der Spiegel ist definitiv nicht mehr das, was er mal war.

spiegelowen.jpg

Fremdschämen für ein Magazin? Geht das? Yepp!

 

oswaldism.deblog.oswaldism.degallery.oswaldism.de